Weiter Sturm

Ein alter Burgschauspieler hat sich auf dem Höhepunkt seiner Kunst verdüstert ins «Exil» davongestohlen, nun stöbert ein junger Bewunderer ihn auf. Als er ihm den Lear zu spielen vorschlägt, wird er kurzerhand vor die Tür gesetzt – aber die trotzig behauptete Ruhe des alten Eigenbrödlers ist hin. Cormanns Dramatik verwebt oft kunstvoll Gegenwart und Vergangenheit mit ebenso großem Sinn für die erzählte Geschichte wie die lebendige Historie. Mit Anklängen an das Theater eines Thomas Bernhard exerzieren die beiden Figuren in bisweilen bissigen Dialogen die Konfrontation, ziehen sich an und stoßen sich ab in bewundernder Hassliebe. Schon wird aus dem «Lear» eine ganz andere Geschichte … das Spiel kann beginnen.

mehr Information zu Enzo Cormann

SCÈNE 22 ONLINE: Die Mini-Webserie ist jetzt verfügbar!

Scène