Drei Menschen und das Salz im Meer

Zwei Männer und eine Frau. Jeder mit der Bitterkeit ungelebter Sehnsucht, trostlos im rauen Alltag am Meer. «Wozu wieder aufstehen», fragt sich Jenny, die kinderlos ungeliebte Frau des Fischers Kevin. Einst war sie die Dorfschönste und von allen begehrt. Heimlich rettet sie sich in die heißen Umarmungen des Netzflickers Joe. Sie fordert noch einmal ihr Glück heraus, sie nimmt es sich gegen alle Regeln, sie erzwingt ein Leben zu dritt.

Das Stück erzählt von drei Menschen, deren Träume sie bis an den äußersten Rand der Steilküste treiben.

«Eine schöne Arbeit über die Suche nach sich selbst, die Begegnung mit und die Öffnung gegenüber dem Anderen. Ein scharfer Blick auf die Möglichkeit neuer Betrachtungsweisen und Aufbrüche aus einem von äußeren Zwängen, von Herrumirren und Blindheit geprägten Leben.» (France Inter)

mehr Information zu Mathieu Beurton

Neue Veröffentlichung. Scène 22 ist für den 30. September 2020 angekündigt.

Scène