Allegria Op. 147

Zwei junge Leute, Virginie und Thomas, interpretieren Schostakowitschs Sontate für Bratsche und Klavier. Dimitri, Virginies alter Lehrer, kommt das erste Mal seit 15 Jahren zu spät. Heute gibt er seinen letzten Unterricht. Der Lehrer führt jede Bewegung seiner Schüler bis ins Herz der Sonate hinein: Liebe, heimliches Einverständnis… aber auch Agressivität, Brutalität und Demütigungen. Die Realität der Musik wird entdeckt. Musik ist jedoch nicht das einzige Thema des Stücks. Es lässt sich auch als Metapher für den Prozess der Entstehung eines Kunstwerks lesen.

mehr Information zu Joël Jouanneau

Vorstellung der Plattform www.scene-theater.de am 5. Dezember 18 Uhr im Institut Français Berlin. Anmeldung unter btd@institutfrancais.de erforderlich.

Scène